Traumdeutung

Bilderklärung

Traumdeutung per E-Mail an traum-auslegung@web.de

In Daniel 2,1-49 lesen wir, dass man Träume zu früherer Zeit sehr ernst genommen hat.

 

Daniel 2,1-2

1 In seinem 2. Regierungsjahr hatte König Nebukadnezar einen Traum, der ihm solche Sorgen machte, dass er nicht mehr schlafen konnte.2 Da ließ er seine Berater rufen, alle Wahrsager, Geisterbeschwörer, Zauberer und Sterndeuter, damit sie ihm seinen Traum erklärten. Als sie sich vor dem König versammelt hatten, ...

 

Denn in der selben Geschichte lesen wir, dass Träume Bedeutungen haben.

 

Daniel 2,3

3 ... begann er: »Ich habe etwas geträumt, das mir sehr zu schaffen macht. Nun möchte ich wissen, was es damit auf sich hat.«

 

Des Weiteren lässt hier ein König seinen Traum von einer anderen Person auslegen.

 

Daniel 2,16

16 Sofort ging Daniel zum König und bat ihn: »Gib mir etwas Zeit, dann werde ich dir deinen Traum deuten.«

 

Manchmal verarbeiten wir durch Träume Situationen die uns zur Zeit beschäftigen.

Doch vielmehr ist es eine Art und Weise wie Gott zu uns spricht.

 

Daniel 2,19-23

19 In der Nacht hatte Daniel eine Vision und erfuhr, was der Traum bedeutete. Da pries er den Gott des Himmels: 20 »Gelobt sei der Name Gottes, jetzt und in alle Ewigkeit! Gott allein gehören Macht und Weisheit. 21 Er ist der Herr der Zeit und bestimmt, was wann geschieht; er setzt Könige ab und überlässt anderen ihren Thron. Den Weisen schenkt er ihre Weisheit und den Verständigen ihren Verstand! 22 Er enthüllt die unergründlichsten Geheimnisse und weiß, was im Dunkeln verborgen ist, denn er selbst ist vom Licht umgeben. 23 Ja, ich lobe und preise dich, du Gott meiner Vorfahren! Denn du hast mir Weisheit und Kraft geschenkt. Du hast unsere Gebete erhört und mir den Traum des Königs enthüllt!«

 

Haben Sie Träume und sie möchten wissen, was Gott zu Ihnen spricht? Verfassen Sie Ihren Traum einfach in Textform oder per Audiodatei und senden Sie Ihren Traum gerne an traum-auslegung@web.de

Traum Auslegung

Kontaktformular

Kontakt